Constructive Third-party Intervention 2019

Dialog, Verhandlung und mediative Ansätze in der Friedens- und Konfliktarbeit

vier Männer und eine Frau diskutieren
© René Fietzek/forumZFD

Bei Drittpartei-Interventionen geht es um die aktive gewaltfreie Unterstützung der Konflikttransformation durch zunächst unbeteiligte Dritte. Dafür ist ein vertieftes Verständnis der Konfliktsituation, der Akteure und der individuellen Zielsetzung der jeweiligen Aktivität notwendig. Eine umfassende Klärung der Erwartungen aller Beteiligten, der Rolle und des Mandats der Drittpartei sowie eine konflikt- und kultursensible Auswahl geeigneter Methoden ist unerlässlich.

In unserem Seminar arbeiten Sie anhand von Fallbeispielen an einer angemessenen Mischung aus Moderation, Verhandlungsstrategien, mediativen Techniken und klassischen Methoden der Unterstützung von Dialogprozessen zwischen den Konfliktparteien. Bei der Simulation einer Shuttle-Mediation erfahren Sie selbst die Komplexität einer solchen Maßnahme. Das Seminar sensibilisiert Sie außerdem für mögliche Fallstricke und unerwünschte Wirkungen von Dialogprojekten.

Inhalte

  • Begriffsklärung: Dialog, Mediation, Verhandlung, Moderation
  • Traditionelle und konstruktive Mediationsmodelle
  • Rollenverständnis
  • Dialog- und Mediationsprozesse
  • Methoden der Vertrauensbildung und Schaffung von „sicheren Räumen“
  • Der Einfluss von Kultur, Gesellschaft, Gender und Macht

Informationen zum Seminar

Trainer
Zeitraum
-
Seminar-Typ
Präsenz-Seminar
Seminar-Sprache
Englisch
Tagungsort

Königswinter/Bonn, Germany

Frühbucherpreis (bis 6 Wochen vor Beginn)
675.00€
Preis
750.00€