Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für Seminare der Akademie für Konflikttransformation im Forum Ziviler Friedensdienst e.V.

Teilnahmevoraussetzungen

Zu den Seminaren der Akademie für Konflikttransformation (kurz AfK) können sich grundsätzlich alle interessierten Personen anmelden, sofern im Einzelfall keine besonderen Teilnahmevoraussetzungen vor-liegen. Diese sind den Beschreibungen der entsprechenden Angebote zu entnehmen.

Für die Teilnahme an der berufsbegleitenden Weiterbildung und der Weiterbildung in Vollzeit gelten gesonderte Regelungen zu u.a. Bewerbung, Vertragsschluss, Gebühren und Stornobedingungen.

Anmeldeverfahren

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online auf der Homepage der AfK. Dafür muss ein kostenloses Benutzerkonto angelegt werden. Der/die Teilnehmende ist dafür verantwortlich, dass die im Benutzerkonto hinterlegten Kontaktdaten, insbesondere die E-Mail- und Rechnungsadresse, korrekt und aktuell sind.

Die bei der Anmeldung gemachten Angaben sind verbindlich. Änderungswünsche bedürfen der Textform und müssen mindestens 10 Werktage vor Beginn der Veranstaltung vorlie­gen. Nach Eingang der Anmeldung erhält der/die Teilnehmende eine Anmeldebestätigung. Erst mit Eingang der Zahlung auf dem Konto des forumZFD wird die Anmeldung wirksam.

Die Teilnehmendenzahl der Seminare ist auf maximal 16 Personen begrenzt. Entscheidend ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Sollte die Veran­staltung zum Zeitpunkt des Eingangs der An­meldung bereits ausgebucht sein, wird der/die Teilnehmende darüber zum frühestmöglichen Zeitpunkt informiert. Es bestehen weder Rechtsansprüche auf eine Teilnahme noch weitergehende Ansprüche.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühren können der jeweiligen Angebotsausschreibung entnommen werden. Die Kosten für Mahlzeiten (Mittag- und Abendessen sowie Kaffeepausen) sind in den Gebühren enthalten.

Zuschussregelung für Fachkräfte im Einsatz

Fachkräften im Einsatz steht meist nur ein begrenztes Weiterbildungsbudget zur Verfügung. Die Regelung sieht vor, dass pro Seminar für max. drei Personen die Seminargebühr mit 50% bezuschusst werden kann. Es wird nach dem Prinzip „first come, first served“ vorgegangen, das Datum (ggf. die Uhrzeit) der Online-Anmeldung ist ausschlaggebend.

Der Zuschuss richtet sich ausschließlich an Fachkräfte im Einsatz (nicht in der Vorbereitung). Nähere Informationen und Erläuterungen können die AfK-Mitarbeitenden geben.

Unterkunft

Die AfK hält für die Seminare ein bestimmtes Kontingent an Einzelzimmern bis zwei Wochen vor Seminarbeginn im Tagungsort bzw. in naheliegenden Hotels vor. Der Preis pro Nacht (inkl. Frühstück) ist der Ausschreibung zu entnehmen.

Sollte eine Übernachtung gewünscht sein, so muss bei der Anmeldung der Übernachtungszeitraum und die Anreisezeit angegeben werden. Die Kosten werden von der/dem Teilnehmenden getragen und auf der Rechnung ausgewiesen.

Der/die Teilnehmende kann keinen Anspruch auf eine Buchung geltend machen. Sollte eine Unterbringung gewünscht, aber über die AfK nicht möglich sein, wird der/die Teilnehmende nach erfolgter Anmeldung darüber informiert.

Kosten für Anreise

Die Kosten für die Anreise zum Tagungsort und einer ggf. im Rahmen einer Veranstaltung durchgeführten externen Maß­nahme, z.B. eines gemeinsam genutzten Busses gelten als Eigenleistung der Teilnehmenden und können nicht erstattet werden.

Zahlungsweise, Stornierung der Teilnahme bei Nichtzahlung

Über die Höhe der Teilnahmegebühr (und der Übernachtungskosten wenn gewünscht) erhält der/die Teilnehmende nach Eingang der Anmeldung eine Rechnung. Die Zahlung erfolgt durch Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto der AfK. Der Rechnungsbetrag muss innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt der Rechnung bzw. bis spätestens 10 Werktage vor Veran­staltungsbeginn unter Angabe der Rechnungsnummer und des Namens des/der Teilnehmenden auf dem in der Rechnung angegebenen Konto der AfK eingegangen sein. Eine Zahlung per Kreditkarte ist nicht möglich.

Bei Überweisung von ausländischen Konten sind evtl. anfallende Überweisungsgebühren selbst zu tragen, der entsprechende Betrag muss der Rechnungsgebühr aufgeschlagen werden.

Bei Ausbleiben der Zahlung innerhalb der oben genannten Frist behält sich die AfK vor, die Anmeldung zu stornieren.

Rücktritt des/der Teilnehmenden und Ansprüche der AfK bei Nichtteilnahme oder verspätetem Rücktritt

Bei Rücktritt von einem Seminar weniger als 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung stellt die AfK der/dem Teilnehmenden folgende Gebühren in Rechnung:

  • ab 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 20% des Rechnungsbetrags

  • 10-4 Werktage* vor Veranstaltungsbeginn: 50% des Rechnungsbetrags

  • ab 3 Werktage* vor Veranstaltungsbeginn oder Nichtteilnahme ohne Absage: 100% des Rechnungsbetrags

Der Rücktritt muss in Textform angezeigt werden. Zulässig sind E-Mail, Fax und Brief. Die mündliche und andere Kommunikations­formen sind nicht zulässig.

Sollte die Rechnung bereits beglichen worden sein, so wird der Rechnungsbetrag gemäß der genannten Prozente reduziert und dieser Restbetrag rücküberwiesen.

Rücktritt der AfK bzw. Ausfall von Veranstaltungen

Die AfK behält sich vor, bei einer zu geringen Anmeldezahl oder aus anderen dringenden Gründen (Krankheit des Trainers, Streiks, Höhere Gewalt, Kürzungen der Fördermittel usw.) Veranstaltungen abzusagen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Teilnahme-gebühren in vollem Umfang ohne Abzug erstattet. Ein weitergehender Anspruch durch die Absage ist ausgeschlossen. Etwaige Programmänderungen behält sich die AfK vor.

Datenschutz

Zur Sicherstellung eines reibungslosen Geschäftsablaufes speichert die AfK die von dem/der Teilnehmenden angegebenen Daten und verarbeitet diese nach dem Bundesdaten-schutzgesetz (BDSG) weiter. Die AfK erhebt und verarbeitet insoweit nur personenbezogene Daten zur Erfüllung ihrer Aufgaben. Die Daten werden ausschließlich für interne Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

 

 

*Es gelten die Feiertagsregelungen des Landes NRW

Stand: 25. April 2016

Anhang: